50 Jahre STAR TREK – Das Gruppenhoroskop

von Dr. Christof Niederwieser, 08.09.2016

50 Jahre Star Trek Horoskop

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben den 08. September 1966. In einer unscheinbaren TV-Premiere werden erstmals die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise ausgestrahlt, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung 5 Jahre unterwegs ist, um fremde Galaxien zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Seither hat sich das Star Trek Universum zu einem Massenphänomen entwickelt, welches wie kaum eine andere Science Fiction Serie die Vorstellung des Menschen von der Zukunft, aber auch die Entwicklung neuer Technologien geprägt hat.

Zeit, einen Blick ins Gruppenhoroskop der Crew des Raumschiff Enterprise zu werfen:

50 Jahre Star Trek Gruppenhoroskop

Die Star Trek Crew im Gruppenhoroskop

Im Gruppenhoroskop sehen wir die sieben Schauspieler, welche die Hauptrollen spielen. Für die bessere Übersicht werden die Personen im Folgenden nach ihren Filmcharakteren benannt: Kirk (William Shatner), Spock (Leonard Nimoy), McCoy (DeForrest Kelley), Scotty (James Doohan), Uhura (Nichelle Nichols), Sulu (George Takei) und Chekov (Walter Koenig). Für all diese Schauspieler waren die Enterprise-Charaktere die Rolle ihres Lebens. Sie legten sich wie eine zweite Haut über ihre Person. Das zeigt sich auch in der Tatsache, dass die Geburtstage ihrer Filmcharaktere mit ihren privaten Geburtstagen identisch sind (z.B. William Shatner 22.03.1931 – James T. Kirk 22.03.2228) Das Gruppenhoroskop der Schauspieler zeigt deshalb sehr gut die Verhältnisse innerhalb der Crew.

Wie im Horoskop von Star Trek Erfinder Gene Roddenberry sehen wir auch hier eine starke Dominanz des II. Quadranten, insbesondere auf der Ebene der Generationenprägung (Außenkreis). Die Crew entstammt der Pluto in Krebs Generation (1912 – 1939) und ist geprägt durch die massiven Umwälzungen zweier Weltkriege und der großen Weltwirtschaftskrise, welche der Bevölkerung eine enorme emotionale Destabilisierung brachten. Man flüchtete sich entweder in die Geborgenheit von Haus, Heimat und Familie oder in neue Empfindungswelten durch Kino, Fernsehen und Bücher.
Die frühen Jahrgänge mit Neptun in Löwe (1914 – 1929) verfolgten dabei die Vision des freien Individuums. So sind in der Serie Dr. McCoy und Scotty die beiden Freigeister, die beherzt und humorvoll für das Menschliche eintreten. Die späteren Jahrgänge hingegen verfolgen die Vision der Situationsoptimierung (Neptun in der Jungfrau 1928 – 1942). So wirkt auch die restliche Crew deutlich angepasster, dienstbeflissener und ist immer voll auf ihre Aufgaben und Herausforderungen konzentriert.

Das Gruppenhoroskop zeigt zudem eine starke Besetzung der Pionier- und Abenteurerzeichen Widder und Wassermann, insbesondere auf der Ebene der individuellen Planeten. Das Entdecken und Erkunden neuer Welten auf technologischer Grundlage steht im Fokus als gemeinsames Leitthema. Zudem fällt der nahezu leere Stier auf. Lediglich Captain Kirk bringt hier Gewicht mit seinem Mond direkt auf dem Grad seiner Erhöhung (3° Stier). Das soziale Geschehen, die Gruppenprozesse, drehen sich voll um seine Person. Wann immer die Crew gemeinsam agiert, ist er als Zentrum und Tonangeber dabei.

Die individuellen Rollenschwerpunkte werden vor allem durch die Sonnen angezeigt. Die Pioniere und Vorreiter der Crew sind Kirk und Spock mit ihren Sonnen Anfang Widder. Beide sind innerhalb von nur vier Tagen geboren und platzieren zudem Merkur und eine Uranus-Mondknoten-Konjunktion im Widder. Steuermann Sulu mit der Sonne auf 0° Stier bleibt meistens an Bord, um das Revier zu bewachen. Navigator Chekov mit seiner Jungfrau-Sonne ist gleichzeitig Sicherheitsbeauftragter. Lieutenant Uhura mit ihrer frühen Steinbock-Sonne sitzt immer brav auf der Brücke und empfängt Funksignale. Als Kommunikationsoffizierin steuert sie mit ihrem Mond den einzigen Gruppenfaktor im Kommunikationszeichen der Zwillinge bei. Chefarzt Dr. McCoy kennzeichnet die typische spröde Ironie des 29° Steinbock. Und Chefingenieur Scotty mit seiner Fische-Sonne ist der geniale Tüftler im Hintergrund, der stets technische Wunder vollbringen kann und gerne seinem Lieblingsgetränk Whisky huldigt.

Doch all das ist nur die Entertainment-Kulisse, welche es dem Publikum ermöglicht, eine emotionale Beziehung zur Serie aufzubauen. Im Hintergrund waltet ein viel größeres Prinzip, welches für den enormen Erfolg von Star Trek verantwortlich ist, nämlich eine enge Koppelung an den langwelligen Astro-Kondratieff Innovationszyklus.

Mehr über Star Trek als technologischer Frühindikator finden Sie in meinem ausführlichen Artikel auf astro.com:

Artikel „50 Jahre STAR TREK“ auf astro.com

 

AstroMANAGEMENT Newsletter

Berufliche Risiken bis Herbst 2016

von Dr. Christof Niederwieser, 09.02.2016

Risiken im Beruf 2016 Astrologie Coaching

Welche Risiken und Chancen bietet das Jahr 2016 für Beruf und Unternehmen? Die aktuellen Konstellationen der langsamlaufenden Planeten zeigen deutlich die allgemeinen Zeitgeist-Trends und die großen Themen und Herausforderungen im Berufsleben:

Auflösung etablierter Strukturen

Von Herbst 2015 bis Herbst 2016 ist das Saturn-Neptun-Quadrat akut ausgelöst durch einen Jungfrau-Jupiter. Thema ist die Auflösung (Neptun) von Strukturen (Saturn). Die Zeit ist geprägt von großer Unsicherheit und Ängsten, von Orientierungslosigkeit, dem Gefühl, den Boden unter den Füssen zu verlieren.

Auch die aktuelle Flüchtlingsflut und die mediale Überschwemmung mit diesem Thema sind typische Entsprechungen. Da die Konstellation in den beiden Religionszeichen Schütze und Fische stattfindet, wird die Saturn/Neptun-typische Tendenz zu Glaubenskämpfen und ideologischen Auseinandersetzungen nochmals verstärkt. Was im Arabischen Frühling als optimistische Revolution begonnen hat (Uranus-Pluto), wird unter Saturn-Neptun zum „Chaos nach der Revolution“.

In diesen unklaren Verhältnissen sorgen zudem Skandale dafür, das Vertrauen in die bestehende Ordnung (Saturn) nachhaltig zu schwächen (Neptun). Die Geschichte zeigt unter dieser Konstellation zahlreiche Spionageaffären, Bestechungsskandale und Umweltkatastrophen: die Strauss Spiegelaffäre, die Kohl Spendenaffäre, die Lewinsky-Affäre, Contergan-Skandal, Dioxin-Skandal, Ölpest (Exxon, Pallas) und viele mehr. Und so dominierten auch bei der ersten Auslösung im Herbst 2015 FIFA-Skandal und VW-Abgasaffäre die Schlagzeilen. Solche Skandale werden auch die kommenden Monate prägen.

Astrologie Konstellationen 2016 Ephemeride

Die astrologischen Konstellationen und Sonnenfinsternisse 2016

Die Hoffnungen und die Aufbruchsstimmung der Revolutionsjahre sind verflogen. Das Chaos nach der Revolution hat begonnen. Erschöpfung, Desorientierung, Unsicherheit und kollektive Katerstimmung präsentieren die Rechnung nach der großen Party. Aus der Makroperspektive hat Saturn-Neptun den Sinn, die rigiden Strukturen wieder durchlässig für Neues zu machen und sie ordentlich durchzuspülen und reinzuwaschen.

Orientierung in der Detailflut

Diese allgemeine Verunsicherung spiegelt sich auch im Berufsleben wider. Die Risikobereitschaft vergangener Jahre wird durch Sicherheitsdenken ersetzt. Man scheut zunehmend vor großen Würfen zurück und verzettelt sich stattdessen lieber im Detailchaos unzähliger Kleinprojekte. Statt Verantwortung für große Vorhaben zu übernehmen, widmet man sich lieber dem Mikromanagement und stellt vor jede Entscheidung ausufernde Analysen der unsicheren Umweltbedingungen.

Hochkonjunktur hat in dieser Phase alles was hilft, Ordnung ins Chaos zu bringen. So sollten alle laufenden Projekte und organisatorischen Abläufe einer gründlichen Revision unterzogen werden. Was rechnet sich? Wo lassen sich Ressourcen besser nutzen?
Gerade die Informationstechnologie kann hier wertvolle Hilfe liefern, um Prozesse zu automatisieren und bessere Entscheidungsgrundlagen auf Basis von Datenauswertungen zu schaffen. So eignet sich diese Periode hervorragend zur Einführung oder Optimierung des ERP-Systems („Enterprise-Resource-Planning“), welches wichtige Prozesse wie Materialwirtschaft, Rechnungswesen, Produkt-daten oder Kundenmanagement organisiert und steuert.

Auch im persönlichen Leben geht es nun darum, das Durcheinander an Projekten zu lichten und ordentlich auszumisten. Das Zauberwort lautet Fokussierung. Anstatt unzähligen verworrenen Fäden hinterherzujagen, sollte man Prioritäten setzen und diesen roten Faden stringent verfolgen. Das geht zu allererst damit los, dass man sich darüber klar werden muss, was man will, welche Positionierung am besten zu einem passt. Dabei helfen beispielsweise Selbstmanagement-Techniken, Mind Maps oder verschiedene Bewußtseinsübungen aus der angesagten Achtsamkeits-Bewegung („Mindfulness“). Besonders gut eignet sich das eigene Horoskop, um sich auf seine wichtigsten Stärken, Schwerpunkte und Lebensthemen zu besinnen.

Trends im persönlichen Horoskop

Nun sind natürlich nicht alle Menschen und Organisationen gleichermaßen von diesen Entwicklungen betroffen. Vielmehr kommt es darauf an, wie das individuelle Horoskop an die aktuellen Konstellationen andockt. Eine deutliche persönliche Wirkung werden u.a. all jene spüren, die in den folgenden Geburtstagsgruppen geboren sind, wobei der Einfluss besonders stark bei den jeweils ersten beiden Tagen ist:

Fische 28.02. – 09.03.
Zwillinge 29.05. – 10.06.
Jungfrau 31.08. – 12.09.
Schütze 01.12. – 12.12.

Zudem stark betroffen sind die Jahrgänge 1964-66 und 1979, um nur einige Geburtsgruppen zu nennen. Genaue Auskunft geben die Planetenstände im persönlichen Horoskop.

Lösungen für 2016

Was sind nun die besten Strategien, um diese Situation im Beruf erfolgreich zu nutzen? Mehr über die beruflichen Risiken bis Herbst 2016 und die vielversprechendsten Lösungsansätze erfahren Sie in folgendem Video:

AstroMANAGEMENT Newsletter

Horoskop des Apple iPhone

von Dr. Christof Niederwieser, 09.01.2016

Horoskop Apple iPhone Steve Jobs


Am 09.01.2007 um 09h44 PST präsentierte Steve Jobs auf der Macworld Conference & Expo in San Francisco erstmals das Apple iPhone. Revolutionär war vor allem die Navigation mittels Touch-Screen. Endlich wurde es massentauglich, einen Computer immer in der Westentasche dabeizuhaben und auch unterwegs komfortabel das Internet zu nutzen.

Das iPhone im Astro-Kondratieffzyklus

Das Apple iPhone leitete den Höhepunkt und Wendepunkt des Informationstechnologie-Zyklus im Astro-Kondratieff ein. Dieser grundlegende Innovationszyklus dauert ca. 50 – 80 Jahre und zeigt die großen technologischen Revolutionen der Menschheitsgeschichte an. Zu Beginn stehen neue Basisinnovationen wie Dampfmaschine, Eisenbahn oder Elektrizität, welche in der Folge Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur tiefgreifend umwandeln. Der laufende Astro-Kondratieff steht im Zeichen der Informationstechnologie. Er begann in den 1960er Jahren mit dem Durchbruch der ersten Personal Computer und der Erfindung des Mikrochips.

Kondratieff-Zyklus Kondratiev Kondratjew Astrologie

Der Astro-Kondratieff-Zyklus

Das iPhone revolutionierte unser Kommunikationsverhalten. Erstmals wurde es massentauglich, das Internet immer dabeizuhaben und damit „always online“ zu sein. Das Internet wurde damit zum Evernet. So bildet das iPhone eine wichtige Brückentechnologie von der Informationstechnologie des laufenden Zyklus hin zum kommenden Astro-Kondratieff der Virtuellen Realität, welcher in den 2040er Jahren beginnen wird.

Radikale Innovation

Auffällig im Horoskop der Erstpräsentation ist die Planetenballung im IV. Quadranten (links oben im Kreis). Hier wird die Zukunft ausgebrütet (12. Haus), neuartig in die Welt gebracht (11. Haus) und schließlich zum neuen Leitbanner des Zeitgeistes erhoben (10. Haus).

Dominant steht Jupiter-Uranus als Quadrat am MC. Diese Erfinder- und Innovations-Konstellation ist typisch für bahnbrechende technologische Durchbrüche.

Horoskop Apple iPhone

Mars-Pluto im 10. Haus Schütze zeigt zudem den enormen kollektiven Fanatismus der iPhone Fangemeinschaft, die fast religiöse Huldigung ihrer Techno-Heilsbotschaft. Mars-Pluto zwingt immer zur Entweder-Oder-Entscheidung, dazu, sich einem Modell (oder Betriebssystem) ganz und gar zu verschreiben. Er sorgt für extreme Kundenloyalität und Kundenbindung, gibt das Gefühl, zu einer exklusiven, starken Community zu gehören.

Interessant ist zudem, dass diese Konstellation genau am Galaktischen Zentrum (27° Schütze) stattfindet. Wie bereits in meinem Artikel „Horoskop: 50 Jahre Musik im Weltenraum“ gezeigt, werden auf diesem Grad überirdische Visionen erstmals Wirklichkeit, kommen als Ereignis oder eben als Erfindung in die Welt.

Das iPhone in der Geschichte des Telefons

Spannend ist auch die Position des Mondes auf 29° Jungfrau, einem Grad, der in der Geschichte des Telefons herausragende Bedeutung hat und in den großen Meilensteinen der Telefonik-Geschichte prominent besetzt ist. Inhaltlich bedeutet 29° Jungfrau: die Stimme und Gedanken des Gegenübers sind bereits da, der Körper aber noch nicht. Das Du wird nicht erschaut (Waage), sondern nur akustisch wahrgenommen (Jungfrau).

Horoskop Steve Jobs iPhone

Das Horoskop von Steve Jobs

Die Unternehmensgeschichte von Apple ist untrennbar verbunden mit dem Horoskop von Steve Jobs. Sein progressiver Aszendent erreichte bei der Präsentation des iPhones 3° Skorpion. Hier befindet sich der Uranus des Welthoroskops (Neptun-Pluto Sonnenfinsternis am 26.04.1892, 21h55 UT), welcher in der Kollektivgeschichte der Epoche 1892 – 2385 den Bereich Innovation & Technologie repräsentiert. Der Vater des iPhones veröffentlichte sein Opus Magnum mit der progressiven Venus auf seinem Deszendenten, eine gelungene Markteinführung, sozusagen der große Bühnenauftritt des Lebens.

Die Zukunft des iPhones

Wie sieht es nun mit der Zukunft des iPhones aus? Am 09.01.2014 habe ich auf der AstroMANAGEMENT Facebook-Seite hierzu geschrieben:

Horoskop Apple iPhone 2017

„In den ersten Monaten des Jahres 2017 erreichen Saturn (Meister der Restrukturierung) und Pluto (Meister der Transformation) neuralgische Positionen im iPhone Horoskop. Das zeigt die typische Krise an, wenn ein einstmaliges Hype-Produkt langsam aus der Mode kommt.“

Damals war es noch unvorstellbar, dass die wertvollste Marke der Welt irgendwann einmal nicht mehr hip und cool sein könnte. Die aktuellsten Pressemeldungen weisen aber deutlich in diese Richtung. Das Ende des iPhone Wachstums scheint erreicht. Experten rechnen damit, dass mittelfristig der Google-Konzern Alphabet Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt an der Spitze ablösen wird.

Photo „Steve Jobs shows off the iPhone 4 at the 2010 Worldwide Developers Conference”, copyright by Matthew Yohe, Creative Commons Lizenz 3.0

AstroMANAGEMENT Newsletter

Horoskop: 50 Jahre Musik im Weltenraum

von Dr. Christof Niederwieser, 16.12.2015

Horoskop Gemini 6 Mundharmonika


Am 16.12.1965 fand ein großer Meilenstein der Menschheitsgeschichte statt. Zum ersten Mal wurde im Weltraum ein Musikinstrument gespielt. Der Astronaut Walter Schirra hatte eine „Little Lady“ Mundharmonika von Hohner mit an Bord der Gemini VI geschmuggelt. Dieses damals kleineste spielbare Musikinstrument der Welt war gerade so schwer, dass es von den Sensoren der Flugvorbereitung nicht erfasst werden konnte.

Etwa eine Stunde vor der Landung meldete Schirra ein unbekanntes Flugobjekt. Zuerst beschrieb er es als satellitenartig, im Steilflug vom Nordpol kommend. Dann aber präzisierte er, dass es sich wohl um den Weihnachtsmann handeln müsse und spielte auf der Mundharmonika das Lied „Jingle Bells“.

Kuriose Daten: Exakte Uhrzeit – ungenauer Ort

Will man das Horoskop dieses Ereignisses erstellen, begegnet man einem Kuriosum: normalerweise steht zur Berechnung eines Horoskops ein sehr genauer Ort, aber nur eine ungenaue Uhrzeit zur Verfügung. Beim Horoskop der ersten musikalischen Darbietung im Weltraum verhält es sich genau umgekehrt. Im 128-seitigen NASA-Protokoll „Gemini VI Voice Communications, MAC CONTROL No. C-115269“ sind sämtliche Ereignisse des Fluges sekundengenau erfasst. Walter Schirra begann 23h58min03sec nach dem Lift-Off in die Mundharmonika zu blasen, was einer Uhrzeit von exakt 13h35min23sec UT entspricht.

Hingegen ist der Ort, wie bei allen Ereignissen im Weltraum, viel schwieriger zu bestimmen, denn die Raumkapsel raste mit 26.000 km/h durch den Orbit, was 480 Kilometern pro Minute entspricht. Das Protokoll gibt etwa eine Minute vor dem Ereignis als Ort „Texas“ an, sodass sich Gemini VI im Umkreis von 200 Kilometern oberhalb der Stadt San Antonio/TX befunden hat. Auf diesen Ort wurde auch das Horoskop berechnet.

Gemini 6 Mundharmonika Horoskop

Das Horoskop für „Musik im Weltenraum“

Das Geschehen spiegelt sich sehr schön im Horoskop wider. Aszendent und Sonne im Schützen befinden sich am Galaktischen Zentrum, wo auch schon die Sonne-Uranus-Konjunktion des ersten Motorfluges der Gebrüder Wright steht. Hier werden überirdische Visionen erstmals Wirklichkeit, kommen als Ereignis in die Welt.

Gemini 6 Horoskop Sonne-Jupiter

Der Schütze-Aszendent mit Sonne-Jupiter in der Achse zeugt auch von der jovialen, euphorischen, ausgelassenen Stimmung an Bord. „Hou-Hou-Hou“ – mit fettem Wanst und roter Knollnase steht diese Konstellation par excellence für den Weihnachtsmann.

Gemini 6 Horoskop Medium Coeli Mond

Der Inhalt dieses Geschehens ist aus dem Medium Coeli ersichtlich. Der MC steht in der Waage mit dem Mond drauf. Mond ist Symbol des Musikantischen, Schelmischen, Spontanen. In der Waage ergibt sich daraus eine musikalische Kunst-Aufführung. Waage-Herrscher Venus lokalisiert dieses Geschehen ins 2. Haus: ein kumpelhafter Scherz im Kreis der Herde. Der Wassermann prägt dabei den Klang: grell, hell, nasal, etwas nervig.

Die Mundharmonika ist der Schütze-Merkur: ein kleines Wanderer-Instrument, durch die exakte Konjunktion mit dem absteigenden Mondknoten aus der Traditionskiste der Vergangenheit. Merkur lugt gerade an der Spitze des 12. Hauses hervor, tritt somit aus dem Verborgenen überraschend in die Sichtbarkeit.

Gemini 6 Horoskop Uranus-Pluto

Schließlich ist, wie bei den meisten Pioniertaten der modernen Raumfahrt, die Uranus-Pluto-Konjunktion in der Jungfrau maßgeblich. Sie zeigt die Prägung der Zeitgeist-Epoche zum Beginn des aktuellen Zyklus für Revolutionen, Innovationen und Technologien.

Bis zur Maximal-Entfaltung dieses Zyklus Mitte der 2040er Jahre sind dann die ersten Musikbands in den Weltraumkolonien zu erwarten.

Mundane Bedeutung des Horoskops

Das Horoskop der ersten Mundharmonikaklänge im Weltraum mag uns derzeit noch unwichtig, im besten Fall skurril erscheinen. Doch für kommende Jahrhunderte, wenn Weltraumkolonien zum Alltag gehören, wird dieser Augenblick das Wurzelhoroskop für Musik und für künstlerischen Ausdruck im Weltraum sein.

AstroMANAGEMENT Newsletter