Astrologische Vorschau für das Jahr 2022

von Dr. Christof Niederwieser (19.12.2021)

Ein turbulentes 2021 geht zu Ende. Und ein noch turbulenteres Jahr 2022 beginnt. Welche großen Themen und Herausforderungen werden das kommende Jahr prägen? Wann wird Corona endlich enden? Und wann wird wieder Normalität in unser Leben einkehren?

2022 im Kontext der langfristigen Entwicklungen

Die großen Zyklen der Astrologie können hierauf Antworten geben. Auf der langfristigen Ebene ist das Neue Jahre immer noch im Kontext von zwei mächtigen Konstellationen zu betrachten, welche 2020 beginnen haben: Wir haben  den Wechsel der Jupiter-Saturn-Konjunktionen vom Erd-Element in die Luft-Zeichen. Dieser bringt uns in eine neue Menschheitsära: die Luft-Epoche. Die materialistische Konsumgesellschaft, welche uns seit Beginn der Industrialisierung um 1800 geprägt hat, geht zu Ende. Und das Luftzeitalter der Wissens- und Informationsgesellschaft beginnt (2020 – 2150). Die Jahre 2020 – 2025 stehen ganz massiv im Zeichen dieses langfristigen Epochenwechsels mit all seinen Geburtsschwierigkeiten und Transformationsproblemen.

Auf der anderen Seite begann Anfang 2020 ein neuer Zyklus der Macht durch die Konjunktion von Saturn und Pluto im Steinbock. Auch dieser Wechsel wird die kommenden Jahre ein wichtiges Leitmotiv sein, von der Wellness-Gesellschaft der Waage-Jahrzehnte hinein in eine neue Zeit der Ernsthaftigkeit und der Dogmatik. Diese beiden Zyklen zeigen die langfristige neue Normalität, welche mit Corona begonnen hat. Daher werden wir erst um das Jahr 2025 wieder das Gefühl haben, dass alles wieder einigermaßen rundläuft. Und alle Entwicklungen bis dahin sind nur Unter-Oktaven dieser großen Leitmotive.

Die Sturm & Drangzeit der Luft-Epoche ab 2021

2021 hatten wir den Systembruch mit dem Quadrat von Saturn-Uranus und dem Wechsel gewichtiger Planeten vom Steinbock in den Wassermann. Nach dem Stillstand von 2020 begann somit die ungestüme Sturm & Drang Zeit der Luft-Epoche. Die alten Ordnungen des Erdzeitalters sind am Ende. Die alten Lösungen funktionieren nicht mehr. Doch wie es nun weitergeht, welche neuen Werte und Ziele uns leiten sollen, darüber besteht gesellschaftlich große Desorientierung. Zwar kamen in vielen Ländern die konservativen Kräfte in die Krise. Zwar gab es ein Informationsrauschen zahlloser neuen Ideen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, viele konkurrierende Meinungen und Strömungen. Aber es passte noch nichts zusammen. Am Ende war das Jahr geprägt vom Kommunikationsrauschen um Impfungen und Mutationen.

Die großen Heilsversprechen von Jupiter-Neptun 2022

Im April 2022 treffen sich Jupiter und Neptun im Zeichen der Fische. Jupiter-Neptun wird im Esotainment gerne als die große Glücks-Konstellation, als spirituelle Erleuchtung und Aufbruch in bessere Zeiten beschrieben. Doch er steht genauso für illusorische Erwartungen, Entgrenzung und ideologischen Fanatismus. Denn von der Erleuchtung zur Verstrahlung ist es nur ein kleiner Schritt. Zwar finden wir in dieser Konstellation auch immer wieder Linderung nach großen Krisen, beispielsweise nach dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg. Doch oft ist es dann doch die Verstrahlung, welche das Weltgeschehen prägt. In den Nebelschwaden naiver Glückserwartungen werden alle Grenzen überschritten und die Krise dadurch noch verschlimmert.

Die Feuerfontäne explodiert aus dem Meer hervor

Insofern steht 2022 auch im Zeichen des ideologischen Fanatismus. Radikale Kräfte verlassen ihre Deckung und treten mit ihren expansiven Plänen und Anschauungen in die Sichtbarkeit. Die Glaubenskrieger starten ihre Offensive. Und alle sind der Meinung, unter dem Leitbanner der Gerechtigkeit zu agieren. Nach dem Prinzip Dampfkochtopf bricht die angestaute Energie endgültig die Dämme. Doch wer Befreier und wer Terrorist ist, das wird erst die Zukunft entscheiden.

Im Video beschreibe ich die wahrscheinlichsten Epizentren dieser Konstellation: von den Coronabewegungen und der Gefahr terroristischer Splittergruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, der wachsenden Bedrängnis von Emmanuel Macron in Frankreich, der Führungskrise von Joe Biden im Zeichen der Pluto-Wiederkehr im Horoskop der USA, sowie der möglichen Rückkehr religiöser Fanatisten wie des Islamischen Staats IS im Nahen Osten und den Taliban in Afghanistan.

Inflation und Wirtschaftskrisen

Gerade in den ersten Monaten 2022 ist zudem mit einer weiter wachsenden Inflation zu rechnen. In der letzten Jahresvorschau 2021 ging ich nicht von einer Hyperinflation, aber doch von einer deutlichen Inflation zwischen 5% und 10% aus. Da sind wir nun auch in den meisten Ländern gelandet. 2022 ist damit zu rechnen, dass die Inflation in vielen Ländern zweistellig wird, sich die Inflationsspirale weiter beschleunigt.

Es gibt aber auch noch drei weitere Szenarien der Wirtschaftskrise, welche im Jahr 2022 sehr wahrscheinlich sind: Die Knappheitskrise oder Rohstoffkrise mit einem längerfristigen Zeithorizont bis 2024, ein möglicher Börsencrash mit Gefahrenzone 2021 bis Frühjahr 2023 (Kernphase Herbst 2022) und einem drohenden Krypto-Crash, der bereits für Ende 2021 sehr wahrscheinlich ist. Zwar wird die Blockchain-Technologie ein zentraler Baustein der Luft-Epoche sein. Doch ob sich am Ende tatsächlich Bitcoin durchsetzen wird, oder nicht viel eher eine der jüngeren Kryptowährungen wie Ethereum, Solana, Cardano oder Avalanche das Leitbanner übernehmen wird, das wird sich weisen. Insofern drohen 2022 beim falschen Krypto-Portfolio schnell große Verluste.

Der Linksruck geht weiter

Seit 2014 habe ich für die Phase 2016 – 2020 einen deutlichen Rechtsruck prognostiziert mit der Sehnsucht nach starken Führern und altbewährten Lösungen. Dann würde 2020 ein Systembruch erfolgen, durch welchen klar wird, dass die Lösungen der Zukunft nicht im Reaktionär-Konservativen zu finden sind. Und folglich wird es in der Zeit 2021 – 2025 zu einem sukzessiven Linksruck kommen. Soziale Gerechtigkeit und Gemeinwohl werden zu den neuen Kernfloskeln, mit denen sich Wahlen gewinnen lassen. Im positiven Spektrum dieses Linksrucks finden wir Ideen einer neuen Gemeinwohl-Ökonomie, einer „sozialen Marktwirtschaft 2.0“. Im Negativ-Szenario werden wir aber auch Entwicklungen hin zu einem „technoiden Neo-Kommunismus“ sehen, einem totalitären Kollektivismus mit digitalen Überwachungssystemen, wie wir diesen beispielsweise in China finden. Europa wird hier gefordert sein, einen eigenen Weg der persönlichen Freiheit zu finden in diesem globalen Spannungsfeld.

Erste tragfähige Visionen der Luft-Epoche

Schließlich wird Jupiter-Neptun 2022 aber auch erste tragfähige Visionen bringen für das neue Wirtschaftssystem ab 2025. Wie kann im Zeichen von Corona und Klimawandel ein gerechter Ausgleich gefunden werden zwiscehn Krisengewinnern und Krisenverlierern? Und wie kann – nach den Jahrzehnten des globalen Turbo-Kapitalismus – die Kluft zwischen Arm und Reich wieder minimiert werden?

Auch im technologischen Bereich setzen sich die neuen Luft-Technologien nun mit Lichtgeschwindigkeit durch. Im Video erwähne ich als drei Beispiele hierfür das Metaversum von Mark Zuckerberg, welche die Menschen endgültig in eine Virtuelle Realität bringen wird, die rein Geist, rein Luft, rein Information ist. In Ergänzung dafür ist das Projekt Neuralink von Elon Musk zu sehen, welches eine direkte Schnittstelle zwischen dem Computer und dem menschlichen Gehirn entwickeln will. Man braucht dann weder 3D-Brille noch Hologramme. Die Virtuelle Realität entsteht direkt im Gehirn. Und schließlich haben wir 2021 einen weiteren wissenschaftlichen Meilenstein gesehen: Xenobots, künstliche Roboter, welche in der Lage sind, sich fortzupflanzen.

Bei all diesen Entwicklungenerwarten und große Chancen ebenso wie große Risiken und Gefahren für unsere persönliche Freiheit. Doch aufzuhalten sind sie ebensowenig wie einst die Dampfmaschine, das Automobil oder das Internet. Doch wenn all diese technischen Entwicklungen Ihnen wie Horrorvisionen vorkommen sollten, dann gibt es 2022 auch noch eine traditionellere Entsprechung der schönen Traumwelten von Jupiter-Neptun: die Legalisierung von Cannabis in Deutschland, welche eine Befreiung des Geistes ebenso bringen kann wie seine Vernebelung – ganz im bipolaren Zeichen der neuen Luft-Epoche.

Darum bleiben Sie gerade unter Jupiter-Neptun bei klarem Verstand und stets kritisch gegenüber allzu melodramatischen Heilsversprechen, ideologischen Wahrheitsaposteln und allzu einfachen Welterklärungen. Dann kann Ihnen 2022 eine massive Horizonterweiterung hinein in die neue Luft-Epoche bringen.