Beiträge

15 Jahre „Magische Praktiken des Managements“

Vor 15 Jahren ist mein erstes Buch „Über die magischen Praktiken des Managements“ erschienen. Auf einer Reise in die magischen Denkwelten unserer Vorfahren werden Persönlichkeitsmodelle und Verhaltenstypologien vergangener Jahrhunderte vorgestellt und mit weitverbreiteten Methoden der aktuellen Betriebswirtschaftslehre verglichen. Stellen unsere heutigen Ansätze eine überlegene Weiterentwicklung ihrer in den Schatten des Aberglaubens verdrängten Wurzeln dar? Oder bestehen magische Modelle wie etwa die Archetypenlehre, das Polaritätenkonzept oder die Elementlehre unter zeitgeistangepassten Modemasken in ihnen fort?Vielgelehrte Theorien wie die Managertypen von Maccoby, die Menschenbilder von Schein oder die Führungsstile von Reddin werden diesem Vergleich unterzogen und weisen dabei erstaunliche Parallelen auf. Und nicht selten findet sich Magisches in den modernen Methoden und Modernes in den Modellen unserer Zeit…

183 Seiten, 50 Abbildungen, ISBN 3-87988-638-5

aus der Schriftenreihe ORGANISATION & PERSONAL Band 11
Herausgegeben von Oswald Neuberger
© 2002 Rainer Hampp Verlag München und Mering

mehr Informationen zum Buch

Zu diesem Anlass habe ich einen Artikel für die aktuelle Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE geschrieben, welcher einen Teil des Buches nochmals knackig zusammenfasst: „Die vier Temperamente im Management“. Darin zeige ich die erstaunlichen Parallelen zwischen der antiken Temperamentenlehre und verschiedenen Modellen der modernen Management-Diagnostik, wie z.B. das DISG®-Modell, das 3-D-Modell der Führung von Reddin oder die Manager-Typologie von Maccoby.

zum Artikel in ASTROLOGIE HEUTE

Neues Buch „PROGNOSTIK 02: Zeichendeutung“

Der zweite Band der PROGNOSTIK-Reihe „Zeichendeutung“ stellt jene Arten der Prognostik vor, die aus den Signaturen der Erscheinungswelt die Zukunft lesen: Omen und Orakel in Afrika, Leberschau in Babylon, die römischen Auspizien, Physiognomik und Typenlehren in Indien oder I-Ging in China bis hin zu den Wahlprognosen, Wirtschafts- und Börsenanalysen, Gentests, NLP Patterns und Big Data Forecastings von heute. Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

352 Seiten
70 Abbildungen und Tabellen
ZUKUNFTSVERLAG
ISBN 978-3-9464-9506-2
19,90€

mehr Informationen, Leseproben und Videos:

PROGNOSTIK.com Website

PROGNOSTIK Videokanal

Das Prognoskop

In der neuen Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE zeige ich, wie mit dem Gruppenhoroskop eine elegante Zusammenschau verschiedener astrologischer Prognosemethoden realisiert werden kann. Das Prognoskop und seine Funktionsweise wird anhand der progressiven und regressiven Sekundärprogressionen und Sonnenbogendirektionen bei der Entdeckung der Röntgenstrahlen erklärt.

weitere Infos: Das Prognoskop in ASTROLOGIE HEUTE

Neuer PROGNOSTIK Videokanal

Mein neuer PROGNOSTIK Videokanal ist nun online. Ergänzend zur PROGNOSTIK-Buchreihe beleuchtet er das Thema Zukunftsschau in all seinen mannigfaltigen Facetten, von den Wahrsagepraktiken der Naturvölker und vergangener Kulturen über Esoterik, Religion und Parapsychologie bis hin zu den zahlreichen Ansätzen der aktuellen Wissenschaften und Zukunftsforschung. Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

Hier sehen Sie Videos über Orakel, Divination, Propheten und ihre Prophezeiungen, Präkognition, Utopien und Gesellschaftsvisionen, Science Fiction, Prognosemodelle, Megatrends, Szenariotechnik, Konjunkturzyklen, Börsenprognostik, Elliott Waves, das Handlesen der Chirologie und der 2D:4D Theorie, Astrologie und Sonnenfleckenzyklen, die Physiognomik von Forschern wie Carl Huter, Ernst Kretschmer und William Sheldon, die Verbrecher-Stigmata von Cesare Lombroso und vieles mehr.

Die ersten drei Videos sind bereits online. Der zweite PROGNOSTIK-Band ist übrigens kurz vor der Vollendung und wird noch im Frühjahr veröffentlicht.

Neue Website PROGNOSTIK.com

Meine neue Website PROGNOSTIK.com ist nun online mit zahlreichen Artikeln zum Thema Zukunftsschau: von den Wahrsagepraktiken der Naturvölker und vergangener Kulturen über Esoterik, Religion und Parapsychologie bis hin zu den Ansätzen der aktuellen Wissenschaften und Zukunftsforschung.

Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

zur Website PROGNOSTIK.com

 

Prognostik-Buch in der Presse

Die Schwäbische Zeitung und die Neckarquelle berichten über mein neues Buch „Prognostik 01: Zukunftsvisionen“.

Die Artikel zeigen spannende Hintergründe über Entstehung und Inhalt dieser Buchreihe und geben einige Einblicke in mein erstes Jahr als astrologischer Unternehmensberater.

Prognostik-Buch in der Schwäbischen Zeitung
Prognostik-Buch in der Neckarquelle

 

Neues Buch „PROGNOSTIK 01: Zukunftsvisionen“

Bereits 2006 habe ich mit der 800-seitigen Disseration „Prognostik in Magie und Moderne“ an der Universität Innsbruck promoviert in „Internationale Wirtschaftswissenschaften“. Nun ist endlich der erste Band dieser Arbeit erhältlich: „Zukunftsvisionen“ stellt jene Arten der Voraussage vor, die auf Intuition und Inspiration gründen: Trance und Besessenheit, Wahrträume, Präkognition, religiöse Zukunftsmythen, Utopien, Gesellschaftsvisionen und Science Fiction bis hin zu den qualitativen Methoden der aktuellen Trend- und Zukunftsforschung.

Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

204 Seiten, 34 Abbildungen und Tabellen, ISBN 9-783738-628456
Ladenpreis: 11,99€

Buch „PROGNOSTIK 01: Zukunftsvisionen“ auf Amazon bestellen
Buch „PROGNOSTIK 01: Zukunftsvisionen“ bei Hugendubel bestellen
Buch „PROGNOSTIK 01: Zukunftsvisionen“ auf Buch.de bestellen

Website PROGNOSTIK.com mit zahlreichen Leseproben

 

Video „Prognostik mit Planetenzyklen“

 
Wie entstehen aus astrologischen Konstellationen Vorhersagen über die Zukunft? Das Video gibt einen Einblick in die Arbeit mit Planetenzyklen und zeigt, wie mittels Planeten-Kombinatorik und Archetypen-Synthese eine Morphologie des Zeitgeistes entsteht. Am Beispiel des Uranus-Pluto-Zyklus wird ersichtlich, wie Analogien zwischen astronomischen Faktoren (Rotationsverhalten, Achsenneigung etc.) und astrologischen Charaktereigenschaften gebildet werden. So erklärt das astrologische Denksystem symbolisch empirische Korrelationen im Geschichtsverlauf. 

 

An Beispielen aus der mundanastrologischen Fachliteratur (Alfred Witte, Reinhold Ebertin, Charles Harvey und Prof. Richard Tarnas) wird zudem deutlich, dass unter Astrologen ein breiter Konsens über die Bedeutung und Interpretation astrologischer Konstellationen besteht.

Ein Auszug aus meinem Vortrag bei der „Astrologischen Arbeitsgemeinschaft Stuttgart“ im Februar 2015.