Corona-Krise – Auftakt einer neuen Ära

Die Corona-Krise hält die Welt in Atem. Ein Systembruch hat begonnen, der Wirtschaft und Gesellschaft fundamental verändern wird.

In den vergangenen Jahren habe ich diesen Systembruch in vielen Vorträgen und Artikeln vorhergesagt. Doch so beunruhigend die Corona-Pandemie aktuell auch ist, sie ist in erster Linie Erfüllungsgehilfe für eine große Zäsur in der Menschheitsgeschichte, welche durch die Megazyklen der Astrologie angezeigt wird. Sie ist der erste Schritt hin zu einem neuen und zeitgemäßen Gesellschaftssystem, in dem der Fokus sich endgültig verlagert von materiellen zu geistigen Werten.

Es haben mich in den vergangenen Tagen hunderte Emails erreicht von Menschen, die verunsichert sind und wissen möchten, was all das für unsere Zukunft bedeutet und wie es nun weitergeht. Deshalb stelle ich auf dieser Seite ab sofort umfassende Informationen zur Verfügung, welche den Fahrplan für die kommenden Jahre im Kontext der astrologischen Zyklen skizzieren. Denn es ist nun wichtig, dass wir alle unseren Mut und unsere Zuversicht bewahren und mit Klarheit und Besonnenheit am Bau der neuen Gesellschaft mitwirken. Deshalb: verbreiten Sie diese Informationen weiter an Ihre Familie, Freunde und Bekannten, damit sie daraus Kraft schöpfen und sich auf den neuen Zeitgeist vorbereiten können.

Als erste Krisenorientierung sende ich Ihnen auf Anfrage gerne mein Zukunfts-Dossier zu mit einigen meiner Fachartikel, in welchen ich seit 2016 den aktuellen Systembruch und seine Bedeutung beschrieben habe:

ZUKUNFTS-DOSSIER ANFORDERN

Zudem veröffentliche ich ab sofort regelmäßig Videos auf Youtube, welche mit Hilfe der Astrologie und anderer Prognosemethoden Orientierung in der Krise geben. Im ersten Video wird die Corona-Krise im Kontext der Zeitgeist-Wellen von 2010 bis 2030 verortet. Denn Corona ist der Höhepunkt einer Entwicklung hin zu strengen Regeln und enormen Beschränkungen der persönlichen Freiheit, angezeigt durch Saturn-Pluto (2016-2021). Und es wird der übergeordnete Zyklus von Jupiter-Saturn vorgestellt, welcher uns aktuell überleitet von der kapitalistischen Konsumgesellschaft (Jupiter-Saturn in Erdzeichen 1800-2020) zu einer neuen Wissensgesellschaft (Jupiter-Saturn in Luftzeichen 2020-2150), in welcher sich der Schwerpunkt von materiellen zu geistigen Werten verlagert.

Im ersten Video gebe ich einen Überblick über die wichtigsten Zyklen 2010-2030 und was Corona in diesem Kontext bedeutet und erwarten lässt:

Im zweiten Video wird erläutert, wie die Corona-Krise die endgültige Zeitenwende in die neue Luft-Epoche einläutet. Dies ist angezeigt anhand eines der wohl prominentesten Zyklen der Mundanastrologie, dem Wechsel der Jupiter-Saturn-Konjunktionen in den Elementen. Eine über 200-jährige Epoche unter der Herrschaft des Elements Erde geht zu Ende (1800 – 2020). Und eine neue Epoche mit Konjunktionen in Luft-Zeichen beginnt (2020 – 2150). Dies ist der endgültige Übergang von einer materialistischen Konsumgesellschaft hin in eine offene Wissensgesellschaft.

Im dritten Video springen wir ins Jahr 2025: Wie wird die Welt im Jahr 2025 aussehen, wenn die Corona-Krise überstanden ist und wir zurückblicken auf den großen Systembruch, der unser aller Leben verändert hat? Welche Werte und Fähigkeiten werden in Wirtschaft und Gesellschaft wichtig sein? Wie werden Generation Y und Generation Z (1980 – 2015) diese Zukunft prägen? Und welche Rolle werden klassische Werte wie Besitz und Sicherheit dann noch haben?

Im vierten Video zeige ich, welche Erfolgsstrategien für Sie persönlich wichtig sind während der Corona-Krise und in den Jahren danach. Denn es gibt gerade einen fundamentalen Wertewandel in unserer Gesellschaft, der jeden von uns persönlich betrifft. Seit den frühen 1980er Jahren waren Image und Marketing, Netzwerke und Beziehungen, eine gefällige Oberflächenkosmetik und kurzweiliges Entertainment wichtige Schlüssel zum Erfolg (Saturn-Pluto in der Waage). Doch diese Medien- und Marketinggesellschaft geht mit Corona zu Ende. Mit Saturn-Pluto im Steinbock werden harte Arbeit und Substanz, Konsequenz und Disziplin, Ausdauer und langfristige Ziele zentral. Diese Kernkompetenzen sind der Schlüssel, damit wir die schillernde Vielfalt der kommenden Luft-Epoche für uns persönlich erfolgreich nutzen können.

Ist es möglich, mit Astrologie in die Zukunft zu blicken? Konnte man das epochale Ereignis der Corona-Krise in den Horoskopen der großen astrologischen Zyklen erkennen und vorhersagen? Und gab es überhaupt astrologische Prophezeiungen für die Konstellationen des Jahres 2020, welche die aktuelle Corona-Krise treffend beschreiben? Das fünfte Video zitiert im Original-Wortlaut meine Prognose für die Konstellationen 2020, welche bereits im Februar 2016 in der Zeitschrift „Astrologie Heute“ veröffentlicht worden ist. Ich nannte diese einschneidende Phase damals „Das mächtige Strahlen einer Schwarzen Sonne“. Diese wurde nun im Bild der Sonnen-Korona Wirklichkeit:

Den ersten Block von Videos habe ich Ende März 2020 gedreht. Als im Juni 2020 die Corona-Maßnahmen wieder schrittweise gelockert wurden, war es an der Zeit, auf die wirklichen Bedrohungen der Zukunft einzugehen, welche ich seit 2016 in vielen Fachartikeln und Vorträgen geschildert habe (siehe kostenloses Zukunfts-Dossier). Den weder befürchtete Zwangsimpfungen, noch 5G sind die großen Gefahren, die wir nun erkennen sollten. Vielmehr ist es im neuen Saturn-Pluto-Zyklus der neue Megatrend der Struktokratie, welcher unsere Freiheit bedroht. Im ersten Video dieses Kapitels skizziere ich die geopolitische Landschaft zwischen den beiden großen Machtblöcken China und USA und wie der Weg Europas zwischen Überwachungs-Kommunismus und Überwachungs-Kapitalismus aussehen kann:

Im ausführlichen Interview mit Antonia Langsdorf sprechen wir über die großen Entwicklungslinien der kommenden Jahre und darüber, was die Corona-Krise im Kontext der astrologischen Konstellationen bedeutet:

Nach unserem ersten gemeinsamen Video über die Zeitenwende 2020 haben uns zahlreiche Fragen von Euch erreicht. So haben Antonia Langsdorf und ich ein neues Video gemacht, in dem wir viele Eurer persönlichen Fragen aufgreifen und beantworten. Sollte Eure Frage nicht dabei sein, dann schreibt uns einfach

Neues Buch PROGNOSTIK 03: Trends & Zyklen der Zeit

Nach zwanzig Jahren Arbeit ist nun endlich der dritte PROGNOSTIK-Band erhältlich – mit faszinierenden Theorien wie den Kondratieffwellen, den Kulturkreislehren von Spengler, Toynbee und Sorokin, dem Generationenzyklus von Strauss/Howe und einem 70-seitigen Abschnitt über Geschichte, Methoden und Empirik der Astrologie:

Der Blick in die Zukunft hat eine lange Geschichte. Seit jeher verspürt der Mensch die Sehnsucht, mehr über das Kommende zu wissen und so der Willkür des Schicksals zu begegnen. Orakelpriester, Propheten und Visionäre prägten mit ihren Vorhersagen die Geschicke ganzer Völker und Kulturen. Und auch heute sind Wettervorhersagen, Konjunkturprognosen, Börsenzyklen und Megatrends allgegenwärtig. Die Prognostik-Reihe präsentiert die Geschichte der Zukunftsschau, die Vorhersagemethoden der verschiedenen Kulturkreise und Epochen der Menschheit.Neues Buch PROGNOSTIK 03: Trends & Zyklen der Zeit 1

Im ersten Band stand die visionäre Prognostik im Fokus, jene Methoden, welche auf Inspiration und Intuition gründen. Der zweite Band präsentierte die zeichendeutende Prognostik, welche aus den Formen, Signaturen und Indikatoren der Erscheinungswelt die Zukunft deutet.

Der dritte Band „Trends & Zyklen der Zeit“ stellt jene Arten der Prognostik vor, die im Fluss der Zeit Muster erkennen und daraus die Zukunft lesen: von den Weltzeitaltern, Wahrsagekalendern und astrologischen Systemen historischer Hochkulturen über die Stadien, Stufenleitern und Kulturzyklen der abendländischen Philosophie bis zu den Verlaufsformeln, Wachstumskurven und Trend-Extrapolationen, den Wirtschaftszyklen und Klima-Projektionen der Gegenwart. Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

348 Seiten
84 Grafiken, Bilder und Tabellen
Erstausgabe
ZUKUNFTSVERLAG 2020
ISBN 978-3-9464-9513-0

Buch direkt beim Zukunftsverlag bestellen

Gruppenhoroskop-Buch auf Dänisch

Nun ist mein Gruppenhoroskop-Buch auch auf Dänisch erschienen im Kopenhagener Verlag „Museum Astrologicum“, bei welchem neben der renommierten Zeitschrift „Horoskopet“ und Büchern dänischer Autoren auch internationale Klassiker wie Robert Hand, John Addey oder Paul Choisnard verlegt wurden.

Herzlichen Dank an Aase Kærgaard für die gelungene Übersetzung, Claus Houlberg für Layout und Organisation, sowie Ann Booth Rosenqvist und Ellen Knudsen für die Korrektur!

Gruppehoroskopet – en nøgle til kollektivastrologi
Museum Astrologicum 2019
ISBN 978-87-93390-06-5

Buch bestellen:

Zukunftsverlag (Deutschland) AstrologiHuset (Dänemark)

Oversat: Aase Kærgaard
Layout: Claus Houlberg

Astrologien leverer et fremragende sæt redskaber til at udforske et menneskes karakter. Betydelig vanskeligere bliver det derimod, hvis man gerne vil finde den astrologiske nøgle til grupper. Der har indtil nu ikke eksisteret nogen passende redskaber til det. Ovenikøbet er det netop vigtigt med henblik på en systemisk tilgang at få et samlet billede af relationerne i en gruppe. Hvad enten det er i familien, i vennekredsen eller i afdelingen på jobbet, i regeringen eller på sportsholdet, gruppen er altid mere end summen af dens medlemmer, er et hold snarere end en samling enkeltspillere.

Dr. Christof Niederwiesers gruppehoroskop er en innovativ metode, som muliggør et samlet blik på talrige horoskoper i én tegning. Yderligere præsenterer bogen et særligt tydningssystem, som de forskellige facetter af en gruppe skridt for skridt kan analyseres med. Denne enestående nøgle til kollektivastrologien åbenbarer overordnede sammenhænge, der indtil nu har været skjulte. Styrker, svagheder og relationsnetværk i en gruppe kommer klart til syne. Hvis astrologien indtil nu har været begrænset til enkelte personer, organisationer og begivenheder, så står verden nu åbne for det store samlede blik.

Museum Astrologicum 2019
194 sider
ISBN 978-87-93390-06-5

Dr. Christof Niederwieser
Kendt astrolog og prognoseekspert: Studium ”Internationale økonomiske videnskaber” ved universitetet i Innsbruck; mangeårig virksomhed i musikbranchen; tyve års astrologisk forskning og praksis; udvikling af nye tydningsteknikker og talrige udgivelser og foredrag om nye veje i astrologien; leder af studieretningen erhvervsastrologi; astrologisk virksomhedsrådgivning med AstroMANAGEMENT

Counterpoint-Symposium Astrologie & Wissenschaft

Im April 2019 fand in Berlin das Counterpoint-Symposium zu Astrologie und Wissenschaft statt. Einen ausführlichen Report von Sophia Löwe gibt es nun online auf der Counterpoint-Website mit ausführlichen Darstellungen der Vorträge von Dr. Gerhard Mayer (Institut für Grenzgebiete der Psychologie & Psychohygiene, Freiburg), Dr. Ulrike Voltmer (Psychotherapeutin & Astrologin), Dr Harry Tobler (Naturwissenschaftler), Prof. Kocku von Stuckrad (Religious Studies, University of Groningen) und mir.

Counterpoint-Report lesen

Sophia Löwe schreibt über meinen Vortrag (übersetzt aus dem Englischen):

„Das Symposium zeigte vielfältige Perspektiven. Der nächste Speaker zeigte die prognostische Perspektive. Dr. Christof Niederwieser hat Internationale Wirtschaftswissenschaften studiert und in seiner Dissertation einen Fokus auf die Kulturgeschichte der Prognostik gelegt. Und so hat er auch im Vortraf verschiedene Modelle und Ausdrucksformen der Zukunftsschau aus den Bereichen der Astrologie und der Wirtschaftswissenschaften verglichen. Er betrachtete die Astrologie weniger aus psychologischer Perspektive, sondern vielmehr als Instrument der Vorhersage künftiger Ereignisse.

Mit farbenfrohen Grafiken illustrierte Niederwieser die faszinierenden Parallelen zwischen beiden Welten, beispielsweise die wiederkehrenden Zyklen in der Entwicklung von Technologien mit den verschiedenen Phasen des Zyklus zwischen Uranus und Pluto. Abseits jeglicher Spekulationen stellte die Präsentation die beidenen verschiedenen Zyklenmodelle gegenüber. Dabei versuchte Niederwieser weder, die Astrologie (oder andere Disziplinen) zu verifizieren oder zu falsifizieren, sondern vielmehr die erstaunlichen Parallelen beider Modelle herauszuarbeiten.“

Der Schlüssel zur Macht 2020-2050

Der Schlüssel zu Macht und Erfolg ändert sich gerade fundamental. Denn 2020 beginnt ein neuer Zyklus von Saturn und Pluto, welcher die Spielregeln der Macht bis 2053 neu definiert.

Im Januar 2019 habe ich darüber bei den Astrodata-Trends in Zürich referiert. Nun gibt es einen Auszug davon als Video auf meinem Youtube-Kanal. Darin zeige ich, wie uns der Saturn-Pluto-Zyklus von der bisherigen Medien- und Marketinggesellschaft in ein neues Zeitalter der Struktokratie leitet und welche Erfolgsfaktoren künftig entscheidend sein werden für gesellschaftliche Machtpositionen.

Zudem gibt es in der aktuellen Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE einen ausführlichen Artikel zum Saturn-Pluto:

Artikel in ASTROLOGIE HEUTE

Unsere Zukunft 2020 – 2050


Wir leben in einer Zeit großer Umbrüche. Die Krise scheint zum Dauerzustand geworden zu sein: Flüchtlingskrise, EU-Krise, Demokratiekrise – die Ereignisse der vergangenen Jahre zeigen, dass unsere etablierten Systeme nicht mehr tragfähig für die Zukunft sind. Das mag auf den ersten Blick beängstigend erscheinen. Doch wenn man die großen Zyklen der Astrologie kennt, dann verbirgt sich hinter all diesen Entwicklungen eine höhere Ordnung.

Saturn-Pluto: Der Schlüssel zur Macht

Denn 2020 steht der Neubeginn von gleich drei großen Planetenzyklen an: Saturn-Pluto, Jupiter-Pluto und Jupiter-Saturn. Jeder dieser Zyklen bewirkt tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen. So steht der Saturn-Pluto-Zyklus für die Art und Weise, wie man zu Macht und Erfolg gelangen kann. Etwa alle 30-40 Jahre ändert sich dieses Erfolgsrezept grundlegend. Die Zeit seit 1982 war vom Zeichen Waage geprägt. Der Siegeszug unserer modernen Marketing- und Mediengesellschaft begann: Das eigene Image wurde zunehmend wichtig, die Gabe sich selbst gut zu präsentieren und zu vermarkten. Beziehungen und Netzwerke wurden zum Schlüssel für beruflichen Erfolg. Diese Phase bescherte uns eine Flut von bunten Bildern und eine Explosion von Medien, mit welchen wir tagtäglich bombardiert werden.

2020 wechselt der Saturn-Pluto-Zyklus nun in den Steinbock. Deshalb wird es in den kommenden Jahrzehnten wieder stärker um harte Arbeit, Seriosität und Tiefgründigkeit gehen. Substanz anstelle von buntem Marketing, Entschlossenheit und Geradlinigkeit anstelle von charmantem Small Talk. Bis 2050 werden wir aber auch ein enormes Anwachsen von staatlichen Megastrukturen erleben und den allumfassenden Aufbau globaler Überwachungsmaschinerien mit strengen Gesetzen.

Aufbruch ins Luft-Zeitalter

Der zweite große Umbruch wird vom Megazyklus Jupiter-Saturn in den Elementen angezeigt. Nach über 200 Jahren unter der Herrschaft des Elements Erde wechselt dieser ebenfalls 2020 in eine Luft-Epoche. Das führt uns in den kommenden Jahrzehnten von der materialistischen Konsumgesellschaft in eine idealistische Wissensgesellschaft.

Die aktuelle Erd-Epoche begann um 1800 und leitete die Industrielle Revolution ein. Rauchende Fabriken, Fließbänder und Warenströme überzogen den Globus. Die Dogmen des Messbaren und Besitzbaren übernahmen die Herrschaft im Zeitgeist. Seit 1980 befinden wir uns in einer Übergangsphase zwischen Erde und Luft. Die Digitalisierung unserer Lebenswelt begann: Computer, Smartphones und Internet leiteten uns von den klobigen, grobpixeligen Rechenmaschinen der späten Erd-Epoche hinüber zu den feinstofflichen Clouds, Datennetzwerken und Hologrammen der Luft-Epoche. Das Wirtschaftsleben ändert sich dadurch fundamental und mit ihm die etablierten Berufsbilder und Branchen. Nicht mehr Normen, Behördenstempel und Hierarchien werden in Zukunft erfolgsentscheidend sein, sondern Flexibilität, Kreativität und vernetztes Denken.

Die aktuellen Krisen sind dabei nichts anderes, als der Abschied von den alten Zyklen. Dabei liegt die Lösung nicht im Festhalten, sondern im Loslassen des Bestehenden. Wie wir diesen Veränderungen besonders gut begegnen können, das hängt von unserem persönlichen Horoskop ab.

Christof Niederwieser, März 2019

DAV-Interview über „Ein neues Verständnis von Wirtschaftsastrologie“

Im September 2019 werde ich am großen Kongress des Deutschen Astrologen-Verbands über „Wirtschaft im 21. Jahrhundert“ referieren. Zu diesem Anlass hat Klemens Ludwig mit mir ein Interview geführt über meinen Werdegang, die hohe Kunst der Zyklenforschung und ein neues Verständnis von Wirtschaftsastrologie:

DAV-Interview lesen

Auf der DAV-Website gibt es zudem eine schöne Buchbesprechnung meines neuen Werks über „Die magischen Praktiken des Managements“:

Buchrezension auf DAV Website

Die magischen Praktiken des Managements – Neuauflage

17 Jahre nach der vergriffenen Erstauflage ist nun endlich der Nachfolger da: „Die magischen Praktiken des Managements“ blickt hinter die Fassade der Fortschrittlichkeit moderner Managementforschung und zeigt, wie sehr bis heute Magie und Astrologie die moderne Betriebswirtschaftslehre und die Management-Diagnostik prägen.

Mit zahlreichen neuen magischen Praktiken, einem Kochrezept für Diagnostik-Tools, dem Modell der Zeitgeist-Tektonik und über 150 zusätzlichen Seiten an neuem Material.

336 Seiten
86 Grafiken, Bilder und Tabellen
2. Auflage (deutlich erweiterte Neuauflage)
ZUKUNFTSVERLAG 2018
ISBN 978-3-9464-9501-7

Buch kaufen

Studium Wirtschaftsastrologie – Neue FAQ Videos

Im Oktober startet das Studium Wirtschaftsastrologie ins neue Ausbildungsjahr. Deshalb beantworte ich in einer neuen Videoserie häufige Fragen zu den Seminaren. Im ersten Teil geht es um die Inhalte und die speziellen Herausforderungen der Wirtschaftsastrologie. Weitere FAQ-Videos zum Nutzen des Studiums im Beruf, über die technische Seite und den Aufbau der Seminare folgen in den kommenden Wochen.

Wenn Ihr weitere Fragen habt, bitte einfach per E-Mail an mich!

mehr Infos zum Studium

Das Gruppenhoroskop von Monty Python und Queen auf Astro.com

Auf Astro.com, der weltweit führenden Astrologie-Plattform des Astrodienst Zürich, gibt es nun einige Auszüge aus meinem Gruppenhoroskop-Buch.

Am Beispiel der legendären Comedians Monty Python und der Rocklegenden Queen zeigt sich, wie einfach und treffend das Gruppenhoroskop diese beiden Formationen beschreibt. Dabei muss man gar nicht erst in die Feinanalyse (Rollenverteilung, Gruppendynamik etc.) gehen. Es reicht bereits der erste Schritt des Deutungssystems: die Kollektiv-Analyse. Diese offenbart, was die Gruppe in ihrer Gesamtheit charakterisiert und zur eigenständigen Wesenheit macht.

Das Gruppenhoroskop von Monty Python und Queen auf ASTRO.COM