Das Prognoskop

In der neuen Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE zeige ich, wie mit dem Gruppenhoroskop eine elegante Zusammenschau verschiedener astrologischer Prognosemethoden realisiert werden kann. Das Prognoskop und seine Funktionsweise wird anhand der progressiven und regressiven Sekundärprogressionen und Sonnenbogendirektionen bei der Entdeckung der Röntgenstrahlen erklärt.

weitere Infos: Das Prognoskop in ASTROLOGIE HEUTE

Die Planetoiden-Matrix

Auch die Astrologie erweitert laufend ihr Instrumentarium, um die wachsende Komplexität und Vielfalt unserer Welt angemessen beschreiben zu können. Ein wichtiger Bereich ist die Arbeit mit den neuen Kleinplaneten, welche seit den frühen 1990er Jahren in großer Zahl entdeckt wurden. Als erste Landkarte in der Asteroiden-Welt stelle ich in der aktuellen MERIDIAN Ausgabe die Planetoiden-Matrix vor und zeige am Beispiel der Kentauren Chiron, Thereus, Pelion, TA1994 Pylenor und Chariklo, wie daraus Aussagen über deren astrologischen Charakter abgeleitet werden können.

zum Online-Artikel „Die Planetoiden-Matrix“

Das Gruppenhoroskop in Astrologie Heute

In der Astrologie stehen Einzelhoroskope im Mittelpunkt. Gruppen ab drei Personen hingegen werden mit dem herkömmlichen Instrumentarium schnell sehr unübersichtlich und entziehen sich somit einer systematischen Analyse. Dabei ist im Sinne eines systemischen Ansatzes gerade die Zusammenschau der Beziehungen in einer Gruppe essentiell. Ob in der Familie, im Freundeskreis oder der Abteilung im Job, im Parteigremium, der Regierung oder am G8 Gipfel, in der Fußballmannschaft, der Rockband oder im Dschungelcamp, stets ist die Gruppe mehr als die Summe ihrer Individuen und Zweierbeziehungen.

Hierfür habe ich vor einigen Jahren das Gruppenhoroskop entwickelt, mit dem eine komfortable Zusammenschau von bis zu zwanzig Horoskopen möglich ist. Wie das funktioniert zeige ich in der aktuellen Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE anhand einer Abteilung für Forschung & Entwicklung, die das große Problem mangelnder Innovationsfähigkeit hat:

Artikel „Das Gruppenhoroskop in ASTROLOGIE HEUTE

Das Gruppenhoroskop: Eine Online-Einführung

Astrologie liefert ein hervorragendes Instrumentarium, um den individuellen Charakter, die Stärken und Schwächen eines Menschen oder einer Organisation zu identifizieren. Deutlich schwieriger wird es hingegen, wenn man das Wesen und die Dynamik von Gruppen astrologisch entschlüsseln möchte. Hierfür gab es in der Astrologie bislang keine adäquaten Werkzeuge. Gruppen ab drei Personen werden mit dem herkömmlichen Instrumentarium schnell sehr unübersichtlich und entziehen sich somit einer systematischen Analyse, bzw. gehen bei Methoden wie dem Multi-Composit oder Multi-Combin die Informationen über die einzelnen Horoskope komplett verloren.

Dabei ist im Sinne eines systemischen Ansatzes gerade die Zusammenschau der Beziehungen in einer Gruppe essentiell. Ob in der Familie, im Freundeskreis oder der Abteilung im Job, im Vorstand oder am Verhandlungstisch, stets ist die Gruppe mehr als die Summe ihrer Individuen und Zweierbeziehungen.

Hierfür habe ich das Gruppenhoroskop entwickelt, mit welchem eine komfortable Zusammenschau von bis zu zwanzig Horoskopen möglich ist. Bereits seit einigen Jahren verwende ich dieses Instrument wenn es darum geht, Abteilungen und Teams zu analysieren und im Sinne der Organisationsentwicklung gezielt Veränderungen in der Gruppe herbeizuführen.

Dieser Ansatz ist in der Astrologie bislang einzigartig. Und auch in der systemischen Personalentwicklung oder in der Gruppenpsychologie gibt es kein vergleichbares Werkzeug.

Das Gruppenhoroskop zeigt sehr schnell die Probleme, Reibungspunkte und Defizite, aber auch die ungenutzten Potentiale eines Teams. Und es liefert den Leitfaden, wie die Situation verbessert werden kann, ob kurzfristig durch das Sichtbarmachen von Verhaltenskonditionierungen und Interaktionsmustern, mittelfristig durch eine Optimierung der Aufgabenprofile oder langfristig durch Schulungsmaßnahmen oder Recruiting.

Die Methodik des Gruppenhoroskops

Im Gruppenhoroskop werden die Horoskope aller Personen im selben Tierkreis eingezeichnet. Dabei wird jeder Person eine eigene Farbe zugeordnet, um sie einfach voneinander unterscheiden zu können. Ab etwa zehn Personen werden die Farben durch geometrische Figuren ergänzt (Planeten in Kreisen, Dreiecken, Vierecken, Rauten etc.), damit die einzelnen Horoskope für das Auge eindeutig unterscheidbar bleiben.

Variante 1: Die Vogelperspektive

Will man eine Gruppe aus der Vogelperspektive analysieren, so wird das Gruppenhoroskop mit 0° Widder links als Fixpunkt erstellt. So sieht man besonders gut die Gesamtstruktur der Gruppe und die inneren Zusammenhänge zwischen ihren Mitgliedern.

Das Beispiel zeigt sechs wichtige Politiker, welche im Jahr 2016 die Schlagzeilen prägen: Barack Obama, Vladimir Putin, Angela Merkel, François Hollande, David Cameron und Recep Tayyip Erdogan. Man sieht anschaulich, in welchen Bereichen sich die Charaktere gespannt oder harmonisch gegenüberstehen. Besonders auffällig ist die schwache Besetzung des Tierkreisbereichs Wassermann bis Stier, insbesondere die totale Vakanz des Zeichens Widder. Kaum einer wagt es, neue Wege zu gehen und Pioniergeist zu zeigen. Vielmehr steht das Bewahren bestehender Machtverhältnisse im Vordergrund.

Das Gruppenhoroskop: Eine Online-Einführung 1

Die Ebene der Generationenprägung

Um die Generationenprägung der Gruppe besser sichtbar zu machen, werden bei der Vogelperspektive Uranus, Neptun und Pluto im Außenkreis eingezeichnet. So ist schnell ersichtlich, wie die Gruppe an Zeitgeistströmungen gekoppelt ist. Im Innenkreis sehen wir die persönlichen Veranlagungen (AC, MC, Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars) und die individuelle gesellschaftliche Ankoppelung (Jupiter, Saturn), im Außenkreis die Kulturbrille, die Einbettung in die Moden und Trends der Generationen (Transsaturnier). Wenn es thematisch angeraten ist, dann werden dort auch die entsprechenden Kleinplaneten eingetragen.

Eine getrennte Kollektivebene ist auch deshalb von Vorteil, weil wir einige Jahrzehnte lang eine Unwucht auf der rechten Tierkreishälfte hatten. Für die aktuell im Berufsleben stehenden Jahrgänge (ca. 1950 – 2000) befindet sich Pluto zwischen Löwe und Skorpion, Neptun zwischen Waage und Steinbock und Uranus zwischen Krebs und Steinbock. Trägt man alle Faktoren in den Innenkreis ein, so entsteht schnell der Eindruck, dass diese Zeichen überrepräsentiert wären.

Im Beispielhoroskop ist die Plutoballung im letzten Löwedekanat auffällig. Putin, Merkel, Hollande und Erdogan gehören zur Generation, in der die Führer zwar noch bestimmen, aber sich zunehmend Sachzwängen unterordnen müssen (ca. 1952 – 1957). Die Neptunballung im letzten Waagedekanat zeigt die Vision dieser Generation, welche sich vom Ideal des Weltfriedens langsam hin zum machtstrategischen Taktieren wandelt. Spannend wird es 2016 – 2017, wenn der laufende Uranus in Opposition dazu läuft und die entsprechenden diplomatischen Spielregeln auf den Kopf stellt.

Variante 2: Die Fokusperson-Perspektive

In der zweiten Variante des Gruppenhoroskops steht die Fokusperson im Zentrum. Diese Darstellung ist ideal um die Beziehung eines Horoskops zur restlichen Gruppe zu analysieren. Man setzt sich damit die Wahrnehmungsbrille der Fokusperson auf.

Das Beispiel zeigt Queen Elizabeth II. im Zentrum. Einerseits sieht man hier schön ihr Verhältnis zu den verschiedenen Mitgliedern der Royal Family, insbesondere die starke emotionale Kette der Mutterbeziehungen. So steht ihr Mond („das Mutterprinzip“) genau auf der Sonne der Queen Mum (grau, 12° Löwe), ihre eigene Sonne wiederum genau auf dem Mond von Prince Charles (rot, 0° Stier). In der Gesamtverteilung fällt auf, dass die anderen Mitglieder kaum Faktoren in ihren 1. Quadranten werfen (Häuser 1-3). Sie ist unumstrittene Herrscherin in ihrem Revier. Lediglich Lady Diana (blau) positionierte mit Mond, Jupiter und Saturn nennenswertes Gewicht in das erste Haus von Queen Elizabeth II. und machte ihr somit eine gewisse Konkurrenz als „Königin der Herzen“.

Diese kurzen Beispiele sollen einen ersten Eindruck vermitteln, wie mit dem Gruppenhoroskop komplexe systemische Zusammenhänge in Gruppen umfassend analysiert werden können.

Das Gruppenhoroskop: Eine Online-Einführung 2

Weitere Informationen zum Gruppenhoroskop

Nach jahrelanger Entwicklung und Anwendung habe ich das Gruppenhoroskop am 02. Februar 2016 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt im Rahmen meines Vortrags „Astrologie im Management“. Anwesend waren der Vorstand und zahlreiche Mitglieder der Astrologischen Arbeitsgemeinschaft Stuttgart, sowie Klemens Ludwig, der Präsident des Deutschen Astrologenverbands.

Ein ausführlicher Artikel über die Grundlagen des Gruppenhoroskops inklusive eines Anwendungsbeispiels aus der astrologischen Unternehmensberatung wurde erstmals in der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE präsentiert (Ausgabe Nr. 180, April/Mai 2016).

Zudem gibt es einen Online-Artikel zum Gruppenhoroskop der Star Trek Crew.

Seit dem Sommersemester 2016 ist das Gruppenhoroskop fixer Bestandteil des Studiengangs Wirtschaftsastrologie, insbesondere der Seminare „Astrologie für Manager“, „Grundlagen der Wirtschaftsastrologie“ und „AstroPERSONAL – Astrologisches Personalmanagement“.

Zudem gibt es ein eigenes Seminar zum Gruppenhoroskop, welches sowohl Online, als auch als Tages-Seminar besucht werden kann.

Buch „Das Gruppenhoroskop: Schlüssel zur Kollektiv-Astrologie“

Im Mai 2017 ist mein Buch zum Gruppenhoroskop erschienen. Auf 192 Seiten zeige ich darin, wie Gruppenhoroskope erstellt und analysiert werden. Dabei wird auch das 4-stufige Deutungssystem erläutert, mit welchem man Schritt für Schritt die verschiedenen Ebenen der Gruppe ergründen kann:

  1. Kollektiv-Analyse: Was macht die Gruppe in ihrer Gesamtheit aus?
  2. Rollenverteilung: Wie positionieren sich die einzelnen Mitglieder im Kontext der Gruppe?
  3. Gruppendynamik & Beziehungsmuster: Wie sind die Mitglieder miteinander vernetzt? Wie interagieren sie miteinander?
  4. Fokus-Perspektive: Wie sieht ein einzelnes Mitglied den Rest der Gruppe aus seiner persönlichen Wahrnehmungsperspektive?

192 Seiten
35 Grafiken, Tabellen und Gruppenhoroskope in Farbe
inklusive Praxisteil mit Seminarprotokollen und Zeichenvorlagen
ZUKUNFTSVERLAG 2017
ISBN 978-3-9464-9530-7

Das Buch ist überall im Fachhandel erhältlich (z.B. Astronova, Amazon, Hugendubel, Osiander etc.) – Sie können es auch direkt beim mir im ZUKUNFTSVERLAG bestellen:

Buch bestellen beim ZUKUNFTSVERLAG

Das Gruppenhoroskop in der Software ASTROPLUS

Seit Anfang Mai 2016 gibt es in der führenden Astrologie-Software ASTROPLUS von Astrocontact eine eigene Funktion für das Gruppenhoroskop. Damit können Sie sehr komfortabel und mit wenigen Mausklicks selbst Gruppenhoroskope erstellen und die vielfältigen Möglichkeiten dieser Technik nutzen.

Zur Verfügung stehen sowohl die Vogelperspektive-Variante mit 0° Widder links, als auch die Fokusperson-Variante mit einem Basishoroskop im Zentrum. Das Gruppenhoroskop in Astroplus bietet zudem freie Farbwahl für die verschiedenen Horoskope, eine enorme Flexibilität im grafischen Design, sowie die Möglichkeit, beliebige zusätzliche Faktoren wie z.B. Kleinplaneten zu integrieren.

Ein herzliches Dankeschön und großes Lob an Wolfgang Peterat für die gelungene Umsetzung!

Gruppenhoroskop Software Astroplus

Gruppenhoroskop Software Astroplus

einige Anwendungsmöglichkeiten:

  • Systemische Analysen von Familien, Freundeskreisen, Mannschaften, Abteilungen, Teams und allen anderen Arten von Gruppen
  • Stärken/Schwächen-Profile von Gruppen
  • Abbildung von Beziehungsnetzen, Interaktionsmustern und Konfliktpotentialen zwischen den Gruppenmitgliedern
  • Optimierung von Stellenprofilen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten
  • Suchprofile für interne und externe Ausschreibungen
  • Synthetische Zusammenschau verschiedenster Prognosemethoden: das Prognoskop

Kontaktieren Sie mich für weitere Infos. Auf Anfrage sende ich Ihnen gerne die Gruppenhoroskope aus diesem Artikel in hoher Auflösung zu.

AstroMANAGEMENT im IHK-Agenturatlas

Der neue IHK-Agenturatlas ist da. Hier präsentiert die Industrie- und Handelskammer die Werbe- und Kreativbranche der Region. Diesmal mit der astrologischen Markenentwicklung von AstroMANAGEMENT.

Download IHK Agenturatlas 2016

Neuer PROGNOSTIK Videokanal

Mein neuer PROGNOSTIK Videokanal ist nun online. Ergänzend zur PROGNOSTIK-Buchreihe beleuchtet er das Thema Zukunftsschau in all seinen mannigfaltigen Facetten, von den Wahrsagepraktiken der Naturvölker und vergangener Kulturen über Esoterik, Religion und Parapsychologie bis hin zu den zahlreichen Ansätzen der aktuellen Wissenschaften und Zukunftsforschung. Und nicht selten findet sich Modernes in den magischen Methoden und Magisches in den Modellen unserer Zeit.

Hier sehen Sie Videos über Orakel, Divination, Propheten und ihre Prophezeiungen, Präkognition, Utopien und Gesellschaftsvisionen, Science Fiction, Prognosemodelle, Megatrends, Szenariotechnik, Konjunkturzyklen, Börsenprognostik, Elliott Waves, das Handlesen der Chirologie und der 2D:4D Theorie, Astrologie und Sonnenfleckenzyklen, die Physiognomik von Forschern wie Carl Huter, Ernst Kretschmer und William Sheldon, die Verbrecher-Stigmata von Cesare Lombroso und vieles mehr.

Die ersten drei Videos sind bereits online. Der zweite PROGNOSTIK-Band ist übrigens kurz vor der Vollendung und wird noch im Frühjahr veröffentlicht.

Berufliche Risiken bis Herbst 2016

Welche Risiken und Chancen bietet das Jahr 2016 für Beruf und Unternehmen? Die aktuellen Konstellationen der langsamlaufenden Planeten zeigen deutlich die allgemeinen Zeitgeist-Trends und die großen Themen und Herausforderungen im Berufsleben:

Auflösung etablierter Strukturen

Von Herbst 2015 bis Herbst 2016 ist das Saturn-Neptun-Quadrat akut ausgelöst durch einen Jungfrau-Jupiter. Thema ist die Auflösung (Neptun) von Strukturen (Saturn). Die Zeit ist geprägt von großer Unsicherheit und Ängsten, von Orientierungslosigkeit, dem Gefühl, den Boden unter den Füssen zu verlieren.

Auch die aktuelle Flüchtlingsflut und die mediale Überschwemmung mit diesem Thema sind typische Entsprechungen. Da die Konstellation in den beiden Religionszeichen Schütze und Fische stattfindet, wird die Saturn/Neptun-typische Tendenz zu Glaubenskämpfen und ideologischen Auseinandersetzungen nochmals verstärkt. Was im Arabischen Frühling als optimistische Revolution begonnen hat (Uranus-Pluto), wird unter Saturn-Neptun zum „Chaos nach der Revolution“.

In diesen unklaren Verhältnissen sorgen zudem Skandale dafür, das Vertrauen in die bestehende Ordnung (Saturn) nachhaltig zu schwächen (Neptun). Die Geschichte zeigt unter dieser Konstellation zahlreiche Spionageaffären, Bestechungsskandale und Umweltkatastrophen: die Strauss Spiegelaffäre, die Kohl Spendenaffäre, die Lewinsky-Affäre, Contergan-Skandal, Dioxin-Skandal, Ölpest (Exxon, Pallas) und viele mehr. Und so dominierten auch bei der ersten Auslösung im Herbst 2015 FIFA-Skandal und VW-Abgasaffäre die Schlagzeilen. Solche Skandale werden auch die kommenden Monate prägen.

Astrologie Konstellationen 2016 Ephemeride

 

Die astrologischen Konstellationen und Sonnenfinsternisse 2016

 

Die Hoffnungen und die Aufbruchsstimmung der Revolutionsjahre sind verflogen. Das Chaos nach der Revolution hat begonnen. Erschöpfung, Desorientierung, Unsicherheit und kollektive Katerstimmung präsentieren die Rechnung nach der großen Party. Aus der Makroperspektive hat Saturn-Neptun den Sinn, die rigiden Strukturen wieder durchlässig für Neues zu machen und sie ordentlich durchzuspülen und reinzuwaschen.

Orientierung in der Detailflut

Diese allgemeine Verunsicherung spiegelt sich auch im Berufsleben wider. Die Risikobereitschaft vergangener Jahre wird durch Sicherheitsdenken ersetzt. Man scheut zunehmend vor großen Würfen zurück und verzettelt sich stattdessen lieber im Detailchaos unzähliger Kleinprojekte. Statt Verantwortung für große Vorhaben zu übernehmen, widmet man sich lieber dem Mikromanagement und stellt vor jede Entscheidung ausufernde Analysen der unsicheren Umweltbedingungen.

Hochkonjunktur hat in dieser Phase alles was hilft, Ordnung ins Chaos zu bringen. So sollten alle laufenden Projekte und organisatorischen Abläufe einer gründlichen Revision unterzogen werden. Was rechnet sich? Wo lassen sich Ressourcen besser nutzen?
Gerade die Informationstechnologie kann hier wertvolle Hilfe liefern, um Prozesse zu automatisieren und bessere Entscheidungsgrundlagen auf Basis von Datenauswertungen zu schaffen. So eignet sich diese Periode hervorragend zur Einführung oder Optimierung des ERP-Systems („Enterprise-Resource-Planning“), welches wichtige Prozesse wie Materialwirtschaft, Rechnungswesen, Produkt-daten oder Kundenmanagement organisiert und steuert.

Auch im persönlichen Leben geht es nun darum, das Durcheinander an Projekten zu lichten und ordentlich auszumisten. Das Zauberwort lautet Fokussierung. Anstatt unzähligen verworrenen Fäden hinterherzujagen, sollte man Prioritäten setzen und diesen roten Faden stringent verfolgen. Das geht zu allererst damit los, dass man sich darüber klar werden muss, was man will, welche Positionierung am besten zu einem passt. Dabei helfen beispielsweise Selbstmanagement-Techniken, Mind Maps oder verschiedene Bewußtseinsübungen aus der angesagten Achtsamkeits-Bewegung („Mindfulness“). Besonders gut eignet sich das eigene Horoskop, um sich auf seine wichtigsten Stärken, Schwerpunkte und Lebensthemen zu besinnen.

Trends im persönlichen Horoskop

Nun sind natürlich nicht alle Menschen und Organisationen gleichermaßen von diesen Entwicklungen betroffen. Vielmehr kommt es darauf an, wie das individuelle Horoskop an die aktuellen Konstellationen andockt. Eine deutliche persönliche Wirkung werden u.a. all jene spüren, die in den folgenden Geburtstagsgruppen geboren sind, wobei der Einfluss besonders stark bei den jeweils ersten beiden Tagen ist:

Fische 28.02. – 09.03.
Zwillinge 29.05. – 10.06.
Jungfrau 31.08. – 12.09.
Schütze 01.12. – 12.12.

Zudem stark betroffen sind die Jahrgänge 1964-66 und 1979, um nur einige Geburtsgruppen zu nennen. Genaue Auskunft geben die Planetenstände im persönlichen Horoskop.

Lösungen für 2016

Was sind nun die besten Strategien, um diese Situation im Beruf erfolgreich zu nutzen? Mehr über die beruflichen Risiken bis Herbst 2016 und die vielversprechendsten Lösungsansätze erfahren Sie in folgendem Video:

Berufliche Risiken bis Herbst 2016 3

Artikel „Katalypse 2025“

In der aktuellen Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE erläutere ich die Entwicklungen der kommenden zehn Jahre anhand der großen astrologischen Zyklen: einen enormen Rechtsruck bis 2020 und einen Aufbruch in Freiheit und technoide Gemeinwirtschaft ab 2025.

Diese neuralgische Phase markiert den Übergang von der kapitalistischen Konsumgesellschaft seit 1800 hin zu einer pluralistischen Wissensgesellschaft. Wie dieser Übergang konkret aussieht, was Ray Kurzweils Transhumanismus damit zu tun hat und was der Begriff „Katalypse“ bedeutet, das erfahren Sie im Artikel:

Artikel „Katalypse 2025 in ASTROLOGIE HEUTE

Die Astrologie des Kondratieff-Zyklus

In dieser Artikelserie für ASTROLOGIE HEUTE beschreibe ich die astrologischen Hintergründe des aus Volkswirtschaftslehre und Zukunftsforschung bekannten Wirtschaftszyklus von Nikolai Kondratieff.

Teil 1: Der astrologische Kondratieff-Zyklus gibt eine Einführung in die Theorie der Langen Wellen und zeigt, wie die Eckpunkte dieses Konjunkturzyklus mit astrologischen Planetenzyklen erklärt und präzisiert werden können.

Teil 2: Die Morphologie des Astro-Kondratieff erläutert anhand zahlreicher historischer Beispiele die engen Zusammenhänge zwischen dem Durchbruch neuer Basistechnologien, Wirtschaftskrisen, politischen Revolutionen und der Etablierung neuer Denksysteme. Und er gibt auf dieser Basis einen Ausblick auf die künftige Wirtschaftsentwicklung.

Teil 3: Katalypse 2025 kombiniert den Astro-Kondratieff mit den anderen prägenden Zyklen der kommenden zehn Jahre und den technologischen Megatrends aus der Zukunftsforschung. Daraus entsteht ein Zukunftszenario über die Entwicklung der Welt bis ins Jahr 2025, welches sich durch eine einzigartige Konstellation der Kollektivplaneten Saturn, Uranus, Neptun und Pluto auszeichnet: die Katalypse 2025…

Die englische Version des Grundlagenartikels The astrological Kondratiev Cycle ist mittlerweile auch online verfügbar auf astro.com vom Astrodienst Zürich.

 

 

Horoskop des Apple iPhone

Am 09.01.2007 um 09h44 PST präsentierte Steve Jobs auf der Macworld Conference & Expo in San Francisco erstmals das Apple iPhone. Revolutionär war vor allem die Navigation mittels Touch-Screen. Endlich wurde es massentauglich, einen Computer immer in der Westentasche dabeizuhaben und auch unterwegs komfortabel das Internet zu nutzen.

Das iPhone im Astro-Kondratieffzyklus

Das Apple iPhone leitete den Höhepunkt und Wendepunkt des Informationstechnologie-Zyklus im Astro-Kondratieff ein. Dieser grundlegende Innovationszyklus dauert ca. 50 – 80 Jahre und zeigt die großen technologischen Revolutionen der Menschheitsgeschichte an. Zu Beginn stehen neue Basisinnovationen wie Dampfmaschine, Eisenbahn oder Elektrizität, welche in der Folge Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur tiefgreifend umwandeln. Der laufende Astro-Kondratieff steht im Zeichen der Informationstechnologie. Er begann in den 1960er Jahren mit dem Durchbruch der ersten Personal Computer und der Erfindung des Mikrochips.

Kondratieff-Zyklus Kondratiev Kondratjew Astrologie

 

Der Astro-Kondratieff-Zyklus

 

Das iPhone revolutionierte unser Kommunikationsverhalten. Erstmals wurde es massentauglich, das Internet immer dabeizuhaben und damit „always online“ zu sein. Das Internet wurde damit zum Evernet. So bildet das iPhone eine wichtige Brückentechnologie von der Informationstechnologie des laufenden Zyklus hin zum kommenden Astro-Kondratieff der Virtuellen Realität, welcher in den 2040er Jahren beginnen wird.

Radikale Innovation

Auffällig im Horoskop der Erstpräsentation ist die Planetenballung im IV. Quadranten (links oben im Kreis). Hier wird die Zukunft ausgebrütet (12. Haus), neuartig in die Welt gebracht (11. Haus) und schließlich zum neuen Leitbanner des Zeitgeistes erhoben (10. Haus).

Dominant steht Jupiter-Uranus als Quadrat am MC. Diese Erfinder- und Innovations-Konstellation ist typisch für bahnbrechende technologische Durchbrüche.

Horoskop Apple iPhone

Mars-Pluto im 10. Haus Schütze zeigt zudem den enormen kollektiven Fanatismus der iPhone Fangemeinschaft, die fast religiöse Huldigung ihrer Techno-Heilsbotschaft. Mars-Pluto zwingt immer zur Entweder-Oder-Entscheidung, dazu, sich einem Modell (oder Betriebssystem) ganz und gar zu verschreiben. Er sorgt für extreme Kundenloyalität und Kundenbindung, gibt das Gefühl, zu einer exklusiven, starken Community zu gehören.

Interessant ist zudem, dass diese Konstellation genau am Galaktischen Zentrum (27° Schütze) stattfindet. Wie bereits in meinem Artikel „Horoskop: 50 Jahre Musik im Weltenraum“ gezeigt, werden auf diesem Grad überirdische Visionen erstmals Wirklichkeit, kommen als Ereignis oder eben als Erfindung in die Welt.

Das iPhone in der Geschichte des Telefons

Spannend ist auch die Position des Mondes auf 29° Jungfrau, einem Grad, der in der Geschichte des Telefons herausragende Bedeutung hat und in den großen Meilensteinen der Telefonik-Geschichte prominent besetzt ist. Inhaltlich bedeutet 29° Jungfrau: die Stimme und Gedanken des Gegenübers sind bereits da, der Körper aber noch nicht. Das Du wird nicht erschaut (Waage), sondern nur akustisch wahrgenommen (Jungfrau).

Horoskop Steve Jobs iPhone

Das Horoskop von Steve Jobs

Die Unternehmensgeschichte von Apple ist untrennbar verbunden mit dem Horoskop von Steve Jobs. Sein progressiver Aszendent erreichte bei der Präsentation des iPhones 3° Skorpion. Hier befindet sich der Uranus des Welthoroskops (Neptun-Pluto Sonnenfinsternis am 26.04.1892, 21h55 UT), welcher in der Kollektivgeschichte der Epoche 1892 – 2385 den Bereich Innovation & Technologie repräsentiert. Der Vater des iPhones veröffentlichte sein Opus Magnum mit der progressiven Venus auf seinem Deszendenten, eine gelungene Markteinführung, sozusagen der große Bühnenauftritt des Lebens.

Die Zukunft des iPhones

Wie sieht es nun mit der Zukunft des iPhones aus? Am 09.01.2014 habe ich auf der AstroMANAGEMENT Facebook-Seite hierzu geschrieben:

Horoskop Apple iPhone 2017

„In den ersten Monaten des Jahres 2017 erreichen Saturn (Meister der Restrukturierung) und Pluto (Meister der Transformation) neuralgische Positionen im iPhone Horoskop. Das zeigt die typische Krise an, wenn ein einstmaliges Hype-Produkt langsam aus der Mode kommt.“

Damals war es noch unvorstellbar, dass die wertvollste Marke der Welt irgendwann einmal nicht mehr hip und cool sein könnte. Die aktuellsten Pressemeldungen weisen aber deutlich in diese Richtung. Das Ende des iPhone Wachstums scheint erreicht. Experten rechnen damit, dass mittelfristig der Google-Konzern Alphabet Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt an der Spitze ablösen wird.

Dr. Christof Niederwieser, 09.01.2016

Photo „Steve Jobs shows off the iPhone 4 at the 2010 Worldwide Developers Conference”, copyright by Matthew Yohe, Creative Commons Lizenz 3.0

Horoskop des Apple iPhone 4